Autor: Martin Zierold

R.I.P. Leonard Cohen

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Wie gespenstisch aktuell liest sich das: „Ah, you loved me as a loser But now you’re worried that I just might win You know the ways you could have stopped me, but you didn’t have the discipline How many nights I prayed for this, to let my work begin First we take Manhattan, then we take Berlin.“ (Leonard Cohen, ✝ November 2016)

Langsam und schnell: Das Zweizeitigkeits-Prinzip

Kommentare 1
Allgemein

Das Thema „Veränderung“ steht heute im Fokus der Aufmerksamkeit. Kaum eine Zeitdiagnose, die nicht auf zahlreiche große Transformationen verweist – seien sie ökonomisch, technologisch, sozial oder auch kulturell. Wo die Welt sich verändert, müssen sich auch Organisationen verändern und letztlich auch der einzelne Mensch, so wird daraus oft gefolgert. Doch der Blick auf Transformation allein ist zu kurz – zugleich sollten wir uns auch über Stabilität Gedanken machen. Weder Veränderung noch Stabilität sind an sich gut oder […]

Die Paradoxie der Trendforschung

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

In seiner aktuellen Ausgabe befasst sich der Design-Podcast „99% invisible“ mit der Frage, wo Modetrends herkommen. Darin berichten die Autoren über zwei Trendforschungsagenturen, die nahezu alle Fashion Labels und viele andere Lifestyle-Unternehmen mit Prognosen zukünftiger Entwicklungen versorgen. Welche Farben werden beliebt sein? Was bedeutet es für die Mode, wenn künftig mehr und mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten? (Die Prognose: Die Jogginghose kommt zurück, in schickerer Form…) Welche Interessen hat die Generation nach der […]

Zukunft wird gemacht

Kommentare 3
Allgemein

„Zukunft“ begegnet uns immer in der Gegenwart. Doch sie begegnet uns ins zwei Gestalten: Als etwas Externes, Zwar-Noch-Nicht-Realisiertes, das aber doch unverrückbar und unveränderlich auf uns zukommt – wie ein rollender Stein. Oder aber als etwas mit uns Verbundenes, an dessen Hervorbringung wir performativ beteiligt sind – wie an der kollaborativen Arbeit an einem Text oder Gemälde. Beide Perspektiven haben ihre Berechtigung. Doch häufig unterschätzen wir unseren eigenen Einflussbereich. Was ist zunächst damit gemeint, „Zukunft“ […]

Wäschefalten, Lernen & die Zukunft der Arbeit

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Planet Money von NPR gehört zu den Perlen der aktuellen Podcast-Renaissance. Die Folgen sind meist nicht länger als 15 bis 20 Minuten, unterhaltsam und erhellend. Es geht in einem weiten Sinn um Wirtschaft, aber keineswegs nur aus finanz-ökonomischer Perspektive. Schon vor über einem Jahr hat sich eine hörenswerte Serie von Sendungen mit der Zukunft der Arbeit befasst. Den Auftakt bildete eine Sendung, in der in drei verschiedenen Szenarien Menschen gegen Roboter antreten mussten – unter anderem […]

Das Ignoranz-Prinzip: Zukunfts-Ahnungslosigkeit

Kommentare 1
Allgemein

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Schlimmer noch: wir verstehen ja nicht einmal die Gegenwart. Diese Erkenntnis mahnt zu Demut, was Prognosen angeht. Und sie ist zugleich eine Einladung zum neugierigen Ausprobieren. Woran denken Sie, wenn Sie das Wort „Medienrevolution“ hören? An aussterbende Zeitungen? Die Omnipräsenz mobiler Medien? An die 728 Mails in Ihrer Inbox, die Sie längst mal in Ordner sortieren löschen wollten? Einigkeit herrscht wohl nur darin, dass die digitale Medienkultur der […]